Startseite » Magazin » Tipps » Gegen nächtliches Schnarchen hilft dieser selbst zubereitete Saft
Gibt es einen Anti-Schnarchen Saft?
Gibt es einen Anti-Schnarchen Saft?

Gegen nächtliches Schnarchen hilft dieser selbst zubereitete Saft

Häufig stört das Schnarchen den Betroffenen selbst nicht. Die meisten schlafen schließlich und bekommen von ihrem nervigen Gesäge kaum etwas mit.

Anders sieht es bei den Partnern oder auch Mitbewohnern aus, denn diese bekommen meist nächtelang kein Auge zu, so dass die Stimmung mit jeder schlaflosen Nacht, die dazu kommt, weiter in den Keller sinkt. Durchaus verständlich, denn ein jeder braucht doch seinen Schlaf.

Warum schnarchen einige Menschen?

Kommt es zum Schnarchen befindet sich der Betroffene meist in der Phase des Tiefschlafs. Übergewicht, übermäßiger Alkoholgenuss, aber ebenso verengte Atemwege oder eine Nasenwandverformung können hier für das Schnarchen verantwortlich sein.

Einige Menschen schnarchen aber auch, weil sie lediglich im überschüssigen Schleim in der Nase, wie im Rachen zu kämpfen haben. Kommt es also zu einem grippalen Infekt, kann Schnarchen außerdem ein störender Nebeneffekt sein, da der Betroffene ebenfalls an einer verstopften Nase leidet. Die zuletzt genannte Ursache verschwindet aber meist von allein, denn ein lästiger Schnupfen ist in der Regel in wenigen Tagen überwunden.

Selbstgemachter Saft gegen Schnarchen

Mit einer „Schnarchnase“ das Schlafzimmer zu teilen, ist alles andere, als ein Vergnügen. Schon nach ein bis zwei Nächten gehen die lauten Geräusche in der Nacht dem Partner bzw. dem Mitbewohner auf die Nerven und drücken die Stimmung am Morgen extrem. Häufig beginnt der Tag da gleich mit einem handfesten Beziehungsstreit, denn Betroffene sind sich hier meist keiner Schuld bewusst und können meist auch gar nichts für ihr nächtliches Schnarchen.

Es gibt allerdings hilfreiche Mixturen, die in diesem Fall Abhilfe schaffen können. Nimmt der Schnarcher folgenden, selbstgemachten Saft regelmäßig zu sich, herrscht alsbald endlich wieder Rhe in den eigenen vier Wänden. Zahlreiche Betroffene haben diese Mixtur bereit getestet und festgestellt, dass der leckere, wie natürliche Anti-Schnarchsaft tatsächlich hilft.

Lesen Sie auch: Wasserbetten Conditioner

Für die Herstellung des „Anti-Schnarch-Safts“ benötigt man…

  • Ein Viertel einer Zitrone
  • Zwei Äpfel
  • Eine Ingwerknolle
  • Zwei Karotten

So verfügen Zitronen über einen großen Anteil an Vitamin C. Dieser kann unterstützend wirken, wenn es darum geht den fest sitzenden Schleim in der Nase zu verdünnen. Parallel wirkt sich das Anti-Schnarchmittel außerdem positiv auf die Nebenhöhlen aus, denn diese werden jetzt gereinigt.

Zumal der Ingwer sowohl den Druck von Nasennebenhöhlen nimmt, als auch den eventuell bestehenden Schmerz lindert. Die Karotten, sowie die Äpfel hingegen helfen nicht nur die Nase zu reinigen, sondern beeinflussen auch die Schlafhygiene äußerst positiv.

Zubereitung des Anti-Schnarchmittels

Die Zubereitung dieses Anti-Schnarchmittels ist mehr, als einfach. Die oben genannten Zutaten gilt es lediglich in einen Mixer zu geben und in einen schmackhaften Smoothie zu verwandeln. Ein paar Stunden bevor Sie sich schlafen legen, sollten Sie diesen dann allabendlich zu sich nehmen.

Regelmäßige Anwendungen führen dann oftmals dazu, dass das Schnarchen nachlässt, so dass Sie selbst nicht nur Ihre Schlafhygiene verbessern, sondern auch Ihrem Bettnachbarn endlich die nötige Ruhe zu Teil wird.

Bestehen hingen zusätzliche Probleme, wie Atemaussetzer oder Durchschlafstörungen, ist es empfehlenswert einen Mediziner um Rat zu fragen. Scheinbar harmloses Schnarchen, ist nicht immer so harmlos, wie es scheint und in manchen Fällen gilt es eine medizinische Behandlung in Angriff zu nehmen.

Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Pupsen im Schlaf vermeiden

Inhaltsverzeichnis1 Was sind Blähungen? 2 Warum kommt es im Schlaf zu Blähungen? 3 Übermäßige Blähungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.