Startseite » Betten » Boxspringbett » Stichwort: Boxspringbetten. Die wichtigsten Fragen und Antworten

Stichwort: Boxspringbetten. Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wer trendbewusst auf die Suche nach der passenden Schlafzimmereinrichtung geht, dem wird sicherlich direkt ein Boxspringbett offeriert. Was sich hinter dem Begriff verbirgt und, für wen das Boxspringbett die geeignete Wahl ist, verrät dieser Beitrag.

erholsamer Schlaf wie auf Wolken - das ermöglicht das Boxspringbett.
Erholsamer Schlaf wie auf Wolken – das ermöglicht das Boxspringbett.
  • Was macht ein Boxspringbett zum Boxspringbett?

Ein Boxspringbett hat einen ganz eigenen Aufbau. Die Basis dieses Aufbaus ist das namensgebende Boxspring. Dieses besteht aus Federn (meist Taschenfedern oder Bonellfeder) und einem Rahmen, der oft aus Holz ist. Welche Federart die Passende ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Für Seitenschläfer und diejenigen, die gerne auf weichem Untergrund schlafen, sind Bonellfedern gut geeignet. Taschenfedern hingegen bilden das Pendant und bilden eine harte Liegefläche. Besonders diejenigen, die Rücken- oder Bandscheibenprobleme haben, schätzen diese Form des Unterbaus.

Wie hoch das Kopfteil ist, entscheidet auch der Schnitt des Schlafzimmers.
Wie hoch das Kopfteil ist, entscheidet auch der Schnitt des Schlafzimmers.

Doch zurück zum typischen Aufbau eines Boxspringbetts. Im Querschnitt betrachtet ist die unterste Schicht das Untergestell (aus Boxspring und Rahmen). Darüber liegt die Boxspring-Matratze wie beispielsweise das weiche, amerikanische Modell oder die skandinavische Variante im Bettdesign.

Den Abschluss bildet das Kopfteil. Ob ein Kopfteil am Bett anmontiert wird, hängt letztlich davon ab, wo das Bett steht (an der Wand oder nicht) und wie sehr das Kopfteil aktiv

genutzt wird (z. B. zum Anlehnen). Auch Zusatzfunktionen wie Stauraum oder verstellbare Elemente werden beim Fachhändler angeboten.

  • Was sind die Unterschiede zwischen der amerikanischen und der skandinavischen Variante?

Die amerikanische Boxspring-Variante ist mächtig. Sie vermittelt dem darin Schlafenden das Gefühl, auf Wolken gebettet zu sein. Das liegt an der Stärke der Matratze, die gut 30 Zentimeter messen kann. Grundsätzlich ist das amerikanische Boxspringbett sehr hoch. Diese Bauweise ist bedingt durch die Komfortschicht unter- und oberhalb der Federn sowie der Matratze.

Das skandinavische Boxspringbett hat noch eine Lage mehr, den sogenannten Topper, der für ein besonders komfortables Liegen sorgt und die Lücke zwischen zwei Einzelmatratzen sehr elegant schließt. Die eigentliche Matratze wird geschont. Das Spannbetttuch muss nur über den Topper gezogen werden. Zudem lassen sie sich besonders gut auf Schlafgewohnheiten und Schläfer abstimmen. Die Matratze gleicht dem Bett im Bezug-Design.

Amerikanische Boxspringbetten sind geeignet für … Skandinavische Betten sind geeignet für …
–          Freunde des US-amerikanischen Designs.

–          Liebhaber hoher Betten.

–          all diejenigen, die gerne auf einer weichen Unterlage schlafen.

–          Hausstauballergiker.

–          Individualisten mit speziellen Schlafgewohnheiten und -wünschen.

–          Paare mit unterschiedlichen Schlafgewohnheiten.

  • Was sind die entscheidenden Kauffaktoren beim Boxspringbett?

Boxspringbetten können nur für den angepriesenen Schlaf wie auf Wolken sorgen, wenn die Qualität des Betts stimmt und das Bettkonstrukt zum individuellen Schlafverhalten passt. Die Qualität muss in allen Lagen gewährleistet sein.

Das Boxspring-Untergestell braucht eine Federvariante, die zum Schlafverhalten passt. Unterschieden wird in Tonnentaschen- und Bonellfedern. Sie bilden den Unterbau, der sonst nur ein Lattenrost wäre.

Bonellfedern Tonnentaschen
–          Geeignet für Personen zwischen 80 und 100 Kilogramm Körpergewicht

–          Geringes Eigengewicht, leichtes Handling

–          Geräuschvolles Umdrehen

–          Verbindung von Stahlfedern in Baumwolltaschen

–          Gute Anpassung an den Liegedruck

–          Geeignet für jede Schlafposition

–          Verschiedene Modelle für unterschiedliche Körpergewichte, Schlafgewohnheiten und Wärmeempfinden

–          Stützvermögen sinkt mit den Jahren

Um die Federn herum ist ein Rahmen, der vor allem in seinem Härtegrad variiert. Sehr weiche Boxspringrahmen entlasten zwar die oberste Liegeschicht am Rand, können aber Falten werfen, wenn sie dem Druck nicht genug Widerstand bieten. Das sehr feste Pendant ist meist aus Holz gearbeitet. Hier gibt es kaum Faltenbildung, dafür können sich Kuhlen ausbilden. Die Kombination aus beiden Bauvarianten ist ebenfalls erhältlich. Dabei wird der feste Rahmen aus Holz mit einer weichen Umrandung versehen. Der Nachteil: Diese Machart ist besonders teuer.

Beim Topper, der dünnen Auflage-Schicht, die für extra Komfort sorgt, gibt es ebenfalls mehrere Varianten: aus Visco, aus Kaltschaum und aus Latex. Diese müssen je nach Gewicht und vor allem je nach Wärmeempfinden ausgewählt werden.

  • Gibt es Modelle für spezielle Zielgruppen?

Ja, die gibt es. Speziell Hausstauballergiker sollten auf ein paar Details achten, um so für erholsamen Schlaf zu sorgen. Die skandinavische Bauvariante ist besonders leicht zu reinigen. Hier kann der Topper direkt abgenommen und gewaschen werden. Bei vielen anderen Modellen sind die Bezüge bis zu 60 Grad Celsius waschbar. Spezielle Allergiker-Modelle verwenden antiallergische Watte. Auch die Kerne sind milbenundurchlässig.

Es gibt Boxspringbetten, die in jeder einzelnen Lage so konzipiert sind, dass sie mehr Körpergewicht tragen können. Die Schlafenden profitieren von der angenehmen Einstiegshöhe, der Belüftung, der Variantenvielfalt bei Matratzen, dem Topper und dem Kern.

Tipp: Auch Bodybuilder tragen mehr Gewicht auf ihren Schultern, allerdings handelt es sich dabei um Muskelmasse und nicht etwa um angefutterten Speck. Dem Boxspringbett ist egal, woher das hohe Gewicht stammt. Es sorgt für erholsamen Schlaf bei allen Zielgruppen.

Wenn’s nicht klappt mit den süßen Träumen, helfen vielleicht diese Tipps zur Schlafhygiene weiter. Hinweis: Für die Jüngsten sind Boxspringbetten natürlich die falsche Wahl. Sie brauchen eine spezielle Babymatratze, die hier im Fokus steht.

Stichwort: Boxspringbetten. Die wichtigsten Fragen und Antworten
5 (100%) 1 vote