Startseite » Betten » Kissen » Dinkelkissen Wirkung und Anwendung

Dinkelkissen Wirkung und Anwendung

Was Sie über Dinkelkissen wissen sollten

Zu den bekanntesten, wie ältesten Getreidearten gehört Dinkel. Bereits die Benediktinerin Hildegard von Bingen wusste zu ihrer Zeit, dass Dinkel ein ganz besonderes Getreide ist. Neben Kirschkernkissen gibt es daher auch wärmespendende Dinkelkissen. In diesen speziellen Kissen findet sich in diesem Fall Dinkel-Getreide, genauer gesagt Dinkelspreu. Dieses kennen Sie vielleicht auch unter der Bezeichnung Dinkelspelz. Somit heißt dieses Kissen eigentlich Dinkelspelzkissen, allerdings wird dieser Begriff kaum verwendet.

Die meisten „schimpfen“ dieses Kissen schlichtweg Dinkelkissen oder auch Dinkelkopfkissen. Erwärmt man ein solches Kissen riecht es anschließend angenehm nach gebackenem Dinkel, welches an ein frisch, gebackenes Brot erinnert. Wobei ein Dinkelkissen sich nicht nur allein als Wärmekissen eignet, auch auf einem solchen Kältekissen bettet es sich gut.

Diese speziellen Kissen speichern bestens die Körperwärme des Nutzers und geben diese Wärme anschließend wieder langsam zurück. Der Effekt beschert hier wohltuende Entspannung. Zumal Dinkelkissen im Gegensatz zu herkömmlichen Schaumstoffkissen sehr atmungsaktiv sind. So umgehen Schläfer mit diesem Kissen nächtliches Schwitzen im Nacken-, wie Kopfbereich.

Die Dinkelkissen Herstellung

Kein Dinkelkissen enthält Dinkelspreu, welches noch unbehandelt ist. Ein jeder Hersteller achtet genau darauf, dass hier eine hervorragende Qualität verarbeitet wird. Zumal die Spreu vorab gebahndelt werden muss, denn nur so eignet sich ein Dinkelkissen auch für Allergiker.

Das heißt, die ehemalige Dinkelkornhülle wird zunächst gereinigt, gewaschen und anschließend entstaubt. Diese Arbeitsschritte sind nur möglich, weil diese Getreideart mit einer besonderen Robustheit auftrumpft. Wobei Dinkel außerdem als krankheitsresistent gilt und somit eine außerordentlich gute Kissenfüllung abgibt.

Einige Hersteller von Dinkelkissen setzen zudem noch auf einen weiteren Arbeitsschritt und baden die Spreu, bevor diese ins Kissen kommt. In der Regel enthält dieses Spezialbad Latex und ummantelt so die Dinkelspreu, so dass diese Dinkelkissen eine längere Lebensdauer erhalten und zudem auch gewaschen werden dürfen. Erfolgt ein, solches Bad nicht, nutzt sich natürlich auch dieses natürliche Produkt irgendwann ab. Spätestens nach fünf Jahren gilt es hier einen Neukauf zu starten. Unter Umständen muss ein Austausch des Dinkelkissens auch schon früher stattfinden.

Um das Dinkelkissen von Milben zu befreien, gilt es dieses einfach für 24 Stunden ins Gefrierfach zu legen. So werden sämtliche Milben abgetötet.

Auch bei Dinkelkissen ist es möglich, die bestmögliche Füllmenge selbst zu bestimmen. So können Sie dem Kisseninneren etwas Füllmenge entnehmen oder aber diese aufstocken. Alle zwei bis drei Jahre hingegen gilt es das Innere von Dinkelkissen auszutauschen.

 

Dinkelkissen für den Nacken

Gerade die natürliche, wie spezielle Füllung ist hier das besondere an dem Nackenkissen, denn auch hier besteht das Innere aus Dinkelspreu. Bei jeder Bewegung des Kopfes, sowie des Nackens passt sich das Dinkelkissen erneut den Körperformen an. Ähnlich, wie ein Nackenstützkissen verhindert hier auch das Kissen aus Dinkel ein Abknicken des Kopfes.

Des Weiteren wird hier der Nacken, wie der Kopf in der Nacht bestmöglich mit Hilfe des Dinkels gestützt, so dass eine völlig verspannte Nackenmuskulatur endlich wieder entspannen kann. Aber nicht nur allein als Nackenstütze eignet sich ein Dinkelkissen besonders gut, denn auch für Menschen, die des Nachts viel Schweiß produzieren, kann ein solches Kissen von Vorteil sein, denn das hier eingearbeitete Dinkelspreu im Kissen lässt Luft durch.

Das heißt, Feuchtigkeit, wie auch Wärme führt das Dinkelkissen vom Körper, in diesem Fall der Kopf, weg. Somit bringt dieses Kissen auch gleich noch einen Nebeneffekt mit und sorgt somit für ein angenehmes Klima während des Schlafes.

Gut schlafen mit Hilfe eines Dinkelkissens

Schon seit rund neun Jahrhunderten dienen Dinkelkissen als natürliches Heilmittel. So sollen diese speziell, gefüllten Kissen gegen Rheuma, sowie gegen Verspannungen helfen. Zudem sorgt das Dinkelkissen für eine Entlastung der Wirbelsäule, Schultern, sowie dem Nacken. Im Gleichklang fördert der enthaltende Dinkel außerdem die Blutzirkulation im menschlichen Körper.

Wobei die Füllung extrem rieselfähig ist und somit eine bestmögliche Lagerung der Halswirbel erlaubt. Nach jeder nächtlichen Bewegung passt sich das Kissen schnell wieder an die Körperformen an. Auf diese Weise ist der Nacken stets perfekt gebettet, die Muskeln können sich entspannen und im Gleichklang wird der Kopf optimal durchblutet.

Dinkelkissen als Wärmespender einsetzen

Nicht nur im kalten Zustand kann ein Dinkelkissen diverse Beschwerden lindern. Auch im warmen Zustand lindert ein solches Kissen Verspannungen, sowie Schmerzen in den Gliedern. Des Weiteren hilft eine solche Wärmebehandlung aber auch bei Menstruationsbeschwerden, Erkältungen, Bauchweh, Ohrenschmerzen oder einfach bei kalten Füßen.

Um hier den Dinkel im Inneren des Kissens zu erwärmen, gilt es dieses einfach bei 60 Grad Celsius für 10 bis 15 Minuten in den Backofen zu legen. Anschließend kann das warme Dinkelkissen auf der schmerzhaften Körperpartie seinen Platz finden.

*Warnung*: Ein Dinkelkissen sollte niemals in der Mikrowelle erwärmt werden. Es besteht in diesem Fall Brandgefahr. Erwärmen Sie Ihr Dinkelkissen immer im Backofen!

Dinkelkissen als Kältekissen einsetzen

Prellungen, Verstauchungen, sowie Migräneanfälle lassen sich lindern, indem ein Dinkelkissen als Kältekissen angewendet wird. Um das Kissen erkalten zu lassen, legen Sie dieses einfach für eine halbe bis eine Stunde in den Kühlschrank.

Möchten Sie diesen Vorgang etwas beschleunigen, können Sie dieses Kissen aus Dinkelspreu auch in das Gefrierfach legen. In diesem Fall ist es ratsam, dass Kissen vorab in ein Trockentuch zu wickeln oder in eine Plastiktüte zu verstauen. Auf diese Weise kann das Dinkelkissen keine fremdartigen Gerüche aufnehmen und zudem auch nicht festfrieren.

Für welche Personen lohnt sich ein Dinkelkissen?

Personen, die sich ein flexibles, wie festes Körnerkissen wünschen und zudem eine Formbeständigkeit, wie bestmögliche Lagerung ihres Kopfes, wie Nackens bevorzugen, sind gut beraten, wenn sie sich ein Dinkelkissen kaufen. Zudem eignet sich ein solches Kissen ebenfalls für stark, schwitzende Menschen, da dieses bei allen Temperaturen einen optimalen Wärmeaustausch liefert. Des Weiteren lohnt sich ein Kauf für Menschen, die an Migräne leiden oder öfter einmal mit Verspannungen zu kämpfen haben.

Welche Dinkelkissen lohnt es sich zu kaufen?

Wie bei Nackenkissen auch, finden sich ebenfalls verschiedene Dinkelkissen auf dem Markt. Das preiswerteste Kissen samt Dinkelspreu-Füllung ist schon für glatte 20,00 Euro zu haben. Wobei die kostspieligste Variante bei unserem Vergleich an die 100,00 Euro kostete. Der wichtigste, wie größte Unterschied ist hier stets das Innenkissen. Billige Modelle besitzen in der Regel keine zusätzliche polsternde Hülle um die Körner herum. Das heißt, der Nutzer liegt direkt auf dem Dinkelspreu, was nicht jeder als angenehm empfindet.

Die Top5 Bestseller im Bereich Dinkelkissen im Onlineshop Nr.1

Bestseller Nr. 1
Gözze 11046 Körnerkissen, Natur, Baumwolle, 50x20 cm
439 Bewertungen
Gözze 11046 Körnerkissen, Natur, Baumwolle, 50x20 cm
  • Getreide Körnerkissen (20x53 cm) zum Auflegen auf Schulter, Rücken, Füße oder Nieren, Zur Wärme,- Kälte- und Stressbehandlung
  • Langanhaltender Duft; Mischung aus Naturgetreide; Optimale Speicherung und Wiedergabe der eigenen Körperwärme; Nicht für Allergiker geeignet
  • Angenehmes Auflegen durch gleichmäßige Verteilung der Kissenfüllung in 4 Kammern
Bestseller Nr. 2
Grünspecht Kirschkern-Kissen, New Pop
96 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Grünspecht Mein kleiner Wärmefreund, Kirschkernkissen
129 Bewertungen
Bestseller Nr. 4
Herbalind Tupfen Kirschkernkissen, rot/weiß
83 Bewertungen
Herbalind Tupfen Kirschkernkissen, rot/weiß
  • Wärmekissen mit Kirschkern-Füllung
  • Bezug: 100% Baumwolle
  • Farbe: rot mit weißen Tupfen
SaleBestseller Nr. 5
Bio Kirschkernkissen von Bonblatt inkl. Öko-Tex 100 Zertifikat - natürlich & fair in Deutschland hergestellt - geeignet als Wärmekissen, Kältekissen oder Massagekissen
57 Bewertungen
Bio Kirschkernkissen von Bonblatt inkl. Öko-Tex 100 Zertifikat - natürlich & fair in Deutschland hergestellt - geeignet als Wärmekissen, Kältekissen oder Massagekissen
  • ÜBER 1.000 KIRSCHKERNE - Über 1.000 ausgesuchte und ohne Chemikalien gereinigte Kirschkerne füllen das Kissen und machen es zum idealen und natürlichen Wärme-, Kälte- und Massagekissen
  • MATERIAL & GRÖSSE - Der Bezug unserer Kirschkernkissen besteht zu 100% aus Baumwolle und ist mit Kirschkernen befüllt. Es ist bei 30°C waschbar und kann hygienisch verwendet werden. GRÖSSE: 19x19 cm
  • WÄRME & KÄLTE - Durch die gleichmäßig langanhaltende natürliche Wärme, strahlen Kirschkernkissen wohltuende Temperaturen aus. Sie waren deshalb schon früher ein beliebtes Hausmittel und wurden im Backofen oder auf dem Heizkörper erwärmt.

 

Weitere Anbieter für Dinkelkissen sind:

Galeria Kaufhof, F.A.N, Dawanda, Irisette, Junghans, Karstadt, Käthe Kruse, Rossmann, Tchibo

Dinkelkissen Wirkung und Anwendung
Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Wie gesund sind Heizdecken?

Heizdecke – Test und Ratgeber

Inhaltsverzeichnis1 Wo unterscheidet sich, dass Wärmeunterbett von der Heizdecke?1.1 Funktionsweise einer Heizdecke1.2 Welche Merkmale sind …

2 Kommentare

  1. Yasmina C.

    Zum Dinkelkissen selber machen benötigt es kaum Materialien, Geld oder Geschick.
    Die Materialien sind ziemlich eindeutig, nur das, anstatt einer Feder- oder Daunenfüllung, nun Dinkel ins Spiel kommt.
    Geld kann man sich fast sparen, denn Dinkel ist nicht teuer, bzw schon zu Hause, und einen Bezug, der etwas dicker ist, findet sich auch immer an.
    Und Geschick; nun ja man muss nur auffüllen können, evtl. nähen und das wars, also nicht sonderlich schwer.

  2. Xavier M.

    Ich war von der Dinkelkissen Wirkung echt fasziniert. Einfach aufwärmen, auflegen und entspannen. Einfach könnte ein persönliches Mini-Wellness doch gar nicht sein, und jegliche Verspannungen haben sich bisher, mit 2 maligen erwärmen wunderbar gelöst.
    Es ist zwar leider kein Effekt für die Ewigkeit, aber der Moment selbst ist schon sehr hilfreich um auch mal abzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.