Startseite » Matratzen Arten » Was ist eine Kaltschaummatratze?

Was ist eine Kaltschaummatratze?

Kaltschaummatratze


Kaltschaummatratze Vorteile

Die Kaltschaummatratze ist in der heutigen Zeit eine sehr beliebte Matratzenvariante, denn sie bringt dem Schlafenden äußerst positive Vorteile. In den meisten Fällen ist sie in fünf oder sieben Zonen eingeteilt. Das bedeutet, der innere Schaumstoffkern besitzt fünf oder sieben unterschiedliche Elemente, die sich perfekt den Körperzonen beim Schlafen anpassen und diesen die nötige Stütze geben.Mehr Informationen zum Material Kaltschaum selbst, finden Sie in unserem umfangreichen Artikel über Kaltschaum-Varianten.

Ein Vorteil der Matratze ist demnach ihre Anpassungsfähigkeit, von dem die Körperphysiologie sehr gut profitiert. Ebenfalls passt sie sich an den darunter liegenden Lattenrost an und beeinflusst den Schlafenden nicht durch störende Effekte. Während des Schlafens verursacht die Matratze nämlich keinerlei Geräusche. Quietschende Federn gibt es hierbei nicht.

Dazu kommt eine gute Punktelastizität (7-Zonen Matratze), was besonders bei Menschen wichtig ist, die eine lange Zeit des Tages im Bett verbringen müssen und den Liegekomfort zu schätzen wissen. Dementsprechend entwickeln sie eine gute Federung und Rückstellung, wenn sich der darauf Liegende dreht. Die Wärmeisolation und der Luftaustausch ist während des Schlafs optimal und vermeidet somit eine Überhitzung.

Um die Anschaffung zu vereinfachen, lassen sich die meisten Kaltschaummatratzen falten oder sogar zusammenrollen. Zuletzt fehlt noch der Punkt Hygiene. Kaltschaummatratzen sind nur sehr geringfügig anfällig für Milbenbefall und eine Alternative für Allergiker. Dies kommt daher, weil die meisten Modelle neben robusten Materialien mit einem separaten Bezug versehen sind, der sich entfernen und waschen lässt.

Kaltschaummatratzen und deren Schnitte

Wem dies nicht genügt, der kann auch eine Kaltschaummatratze kaufen, wo die Schnitte Horizontal und Vertikal gesetzt sind, also an der langen und der kurzen Seite, das erhöht die Anpassung an den Rücken und es kommt ein noch besseres liegen zustande. Je nachdem wie nah oder weit die Schnitte aneinandergesetzt sind, ergeben sich verschiedene Festigkeitskeistzonen. Damit die Schulter zum Beispiel tiefer einsinkt, als der Bauch, werden dort die Schnitte näher aneinandergesetzt.

Was ist eine Kaltschaummatratze?
Was ist eine Kaltschaummatratze?

Beim Bauch, der nicht so tief einsinken soll, werden die Schnitte weiter voneinandergesetzt usw. Dadurch bekommt man die unterschiedlichen Zonen in den „5 und 7 Zonen Kaltschaummatratzen“ hin.

Die zusätzlichen Schnitte lassen sich die Hersteller von Kaltschaum Matratzen aber auch zusätzlich bezahlen. Gerade bei den Schnitten sind die Hersteller zumeist sehr kreativ und erstellen nicht selten die seltsamsten Schnitte, um sich zum einen von der Konkurrenz abzuheben und zum anderen dem Kunden mehr Geld abzuknöpfen.

Bei manch einer Kaltschaummatratze werden Steine auf der Oberfläche nachempfunden und das dem Kunden als Innovation suggeriert, beim anderen werden Kugeln oder gebrochene Wellen in den Füllstoff geschnitten, um den Kunden vorzugaukeln, dass dies das Schlafen verbessert.

Da auf den Füllstoff der Kaltschaummatratze auch noch ein Bezugsstoff kommt, der nicht selten bis zu zwei zentimeter dick ist, haben diese abstrusen Gebilde, die zum Teil in die Kaltschaummatratze geschnitten werden, keinen beziehungsweise kaum entscheidende Vorteile oder Effekte gegenüber einem normalen Schnitt.

Die Top 3 Bestseller im Bereich Kaltschaummatratzen auf Amazon

Bestseller Nr. 1
hochwertige 7-Zonen HR-Kaltschaummatratze ca. 19cm Gesamthöhe, RG40, geprüfter KERN + Bezug (TÜV Rheinland, LGA) - OPTIMA KLASSIK - SCHLUMMERPARADIES Matratze ( 90x200 cm, h2 )
255 Bewertungen
hochwertige 7-Zonen HR-Kaltschaummatratze ca. 19cm Gesamthöhe, RG40, geprüfter KERN + Bezug (TÜV Rheinland, LGA) - OPTIMA KLASSIK - SCHLUMMERPARADIES Matratze ( 90x200 cm, h2 )
  • Matratze OPTIMA KLASSIK von SCHUMMERPARADIES, mit 7- Zonen (2D-Wellenschnitt), HR - Kaltschaummatratze (echter HR Kaltschaum, RG 40) ca. 19cm Gesamthöhe, Kernhöhe: 16cm
  • gewähltes Maß: 90 x 200 cm, gewählte Härte 2 - bis 80Kg Körpergewicht, HR-Kaltschaumkern RG 40 EUROFOAM, 10 Jahre Garantie auf den Kern (siehe Garantieerklärung)
  • 100% Qualitätskomponenten, MADE IN GERMANY, Kern + Bezugsstoff vielfach zertifiziert u.A. TÜV Rheinland, LGA Schadstoffgeprüft, CERTIPUR, Öko Tex Standard 100: K1 geprüft für Babys
Bestseller Nr. 2
Dibapur   Black: Orthopädische Kaltschaummatratze/Akustikschaumstoff - H2 - (90x200x5 cm) Ohne Bezug - Made in Germany
37 Bewertungen
Dibapur Black: Orthopädische Kaltschaummatratze/Akustikschaumstoff - H2 - (90x200x5 cm) Ohne Bezug - Made in Germany
  • Diese Rollmatratze aus anthrazit-schwarzem Kaltschaum ohne Bezug eignet sich optimal für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten wie z. B. den kurzfristigen Besuch von Gästen, für das Auto oder Wohnmobil oder auch für Boote.
  • Des Weiteren kann diese Matratze zudem auch als Akkustik-Dämmung eingesetzt werden, um Schall oder Lärm zu absorbieren. - Schadstoffgeprüft nach Oeko-Tex Standard 100, -Nr.: 0110048
  • Der Vorteil bei dieser Matratze ist, daß Sie die Höhe ab 5 cm aufwärts selber frei bestimmen und auswählen können.
Bestseller Nr. 3
Betten ABC 7 Zonen Matratze OrthoMatra KSP-500 - Das Original / Orthopädische Kaltschaummatratze Härtegrad H2 in 140 x 200 cm - auch für Allergiker geeignet
  • Bequeme, ergonomische Matratze für den perfekten Schlafkomfort: Diese 7 Zonen Kaltschaummatratze passt sich den Gegebenheiten des Körpers an - endlich gut schlafen!
  • Punkt- & dauerelastisch zugleich: Die Schaumstoffmatratze harmonisiert mit den Körperkonturen & wirkt druckentlastend / Hergestellt aus PUR-Kaltschaum - langlebig & formbeständig
  • Hochwertiger Doppeltuchbezug: Feuchtigkeitsregulierend, abnehmbar & waschbar bis 60 Grad Celsius / Vereinfachtes Ab- & Beziehen durch praktischen, dreiseitigen Reißverschluss

Kaltschaummatratze Härtegrad

Beim Kauf einer neuen Matratze sollte man unbedingt auf den Härtegrad achten, der besonders innerhalb der letzten zehn Jahre einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Dieser ist zwar nicht genormt, doch richten sich die Hersteller nach einem bestimmten Muster. Mit dem Härtegrad bezeichnet der Hersteller die Festigkeit der Matratze. Er ist in drei Klassen unterteilt:

  • Härtegrad 1
  • Härtegrad 2
  • Härtegrad 3

Härtegrad 1 ist besonders weich und für Personen bis zu einem Körpergewicht von 60 Kilogramm geeignet. Unter Härtegrad 2 fallen alle Personen, die ein Gewicht bis zu 80 Kilogramm besitzen, er wird auch oft als „mittel“ bezeichnet. Die härteste Klasse ist der Härtegrad 3. Hierauf können Personen mit über 80 Kilogramm Körpergewicht schlafen.

Wichtig ist, dass auch die Größe der Person stimmen muss. Denn nur so kann die Matratze einen erholsamen Schlaf garantieren. Um die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, sollte man deshalb eine Matratze immer Probe liegen. Hierbei erweist sich meistens nach ein paar Minuten, spätestens jedoch nach mehreren Nächten, die Matratze als geeignet oder nicht. Viele Matratzenstudios bieten das sogar als Service an, so kann man hochwertige Matratzen von Paradies oder Tempur sozusagen probeschlafen.

Der darauf Liegende bemerkt schnell, ob sie ihm zu weich oder zu hart ist. Zudem es auch Personen gibt, die weniger als 80 Kilogramm wiegen und sich trotzdem für ein Modell des Härtegrads 3 entscheiden. Zuletzt ist auch die Höhe besonders ausschlaggebend, die zwischen 14 und 25 Zentimetern variieren kann.

Zum perfekten Schlaf gehört ein gut gestützter Nacken: Unser Nackenstützkissen Test

Kaltschaummatratze Raumgewicht

Manche Matratzen Hersteller erzählen dem Kunden dabei die haarträubendsten Geschichten, wieso gerade dieser eine Schnitt so gut sein soll. Doch solange der Kunde sich auf der Kaltschaummatratze wohlfühlt, soll es dem Verkäufer nur Recht sein.

Die verschiedenen Raumgewichte sind ausschlaggebend für die Qualität und Haltbarkeit der Kaltschaummatratzen. Umso höher das Raumgewicht, desto haltbarer ist sie. Zurzeit ist ein maximales Raumgewicht von RG60 möglich, wo der Kaltschaum für die Matratze noch Stabil ist.

Alles was darüber ist, ist nicht zu empfehlen, da die Haltbarkeit bei der Kaltschaum Matratze nicht mehr gewährleistet ist. Kaltschaum-Matratzen mit einem RG60 sind sehr lange Haltbar und man hat lange Freude daran.

Das Raumgewicht beeinflusst auch den Härtegrad einer Kaltschaummatratze. Der Härtegrad sagt aus, wie Hart oder weich eine Kaltschaummatratze ist. Für Personen, die gerne etwas härter liegen, ist ein Härtegrad von 6 wohl lieber, als ein Härtegrad von 4. Am wichtigsten ist aber immer, das der Körper weder einsinkt, noch wie auf einem Brett liegt.

Die Kaltschaummatratze im Allgemeinen sollte sich dem Körper anschmiegen und dafür sorgen, dass der Körper in einer natürlichen Position liegt, egal ob man auf dem Rücken oder auf der Seite liegt.

Kaltschaummatratze Lattenrost

Da die Kaltschaummatratze sehr anpassungsfähig ist, was den darunter liegenden Lattenrost angeht, können so gut wie alle Modelle Verwendung finden. Hauptsächlich kommt es darauf an, dass der Lattenrost passt und die Entfaltung des Schaum in der Matratze nicht beeinträchtigt.

Wer sich für einen einfachen Lattenrost entscheidet, kann zusätzlich einen Molton-Schutzbezug verwenden, um die unten liegende Seite der Matratze zu schützen. Auf diese Weise hinterlässt der Lattenrost nur geringfügige Spuren an der Matratze. Außerdem empfiehlt es sich, die Matratze hin und wieder umzudrehen, um ein zu schnelles Durchliegeverhalten zu vermeiden und ihre Nutzungsdauer zu verlängern.

Die Kaltschaummatratze ist übrigens auch für besondere Lattenroste verwendbar, die sich beispielsweise in ihrer eigenen Härte verändern lassen. Ebenso passt sie sich elektronisch gesteuerten Lattenrosten für noch mehr Komfort an. Durch das Verstellen des Lattenrostes beeinflusst die Matratze den darauf Schlafenden nicht. Die fünf oder sieben Zonen der Matratze passen sich optimal an und bieten somit nach wie vor ein optimales Schlaferlebnis, ohne dass der Schlafende negative Auswirkungen spüren dürfte.

Durch die Verwendung von Kaltschaum trägt derweil die Matratze keinen Schaden davon. Während sich bei Federkernmatratzen der Kern mit biegt und unter Umständen die innenliegenden Federn unschöne Löcher im Stoff hinterlassen, ist die Kaltschaummatratze ohne Schwierigkeiten mit dem Lattenrost verwendbar und passt sich den Gegebenheiten an.

Die beste Pflege für eine Kaltschaummatratze ist es sie alle 4-8 Wochen zu wenden. Durch den symetrischen Aufbau ist es nicht möglich das die Matratze verkehrtherum liegt.

Vorteile

  • Optimale Anpassung an Körperkontur und Lattenrost
  • Keine Geräuschbelästigung
  • Sehr gute Punktelastizität
  • Hervorragendes Federungsverhalten bei Positionsveränderung
  • Geringe Milbenanfälligkeit bei guter Pflege
  • Faltbar zwecks Transpot
  • Hohe Lebensdauer
  • Ausgezeichnete Wärmeisolation
  • Häufig ist der Bezug abnehmbar und läßt sich somit leicht waschen, das ist gut für die Hygiene.

Nachteile

  • Ohne spezielle Zusatzstoffe ist die Matratze relativ leicht entflammbar (ab über 400 C°). Empfehlenswert ist ein schwerentflammbarer Überzug.
  • Der chemische Geruch verschwindet häufig erst nach ausgibigem wochenlangem Lüften.
  • Aufgrund der hervoragenden Wärmeisolierung sind Kaltschaummatrazen für Personen, die leicht schwitzen häufig ungeeignet.

Kaltschaummatratze Test

Da die Kaltschaummatratze unter den Verbrauchern immer beliebter wird, widmen sich unterschiedliche Services auch einem Test, in dem sie sowohl Qualität, Liegeverhalten als auch Haltbarkeit testen. Besonders bemerkenswert sind hierbei die beiden Organisationen Stiftung Warentest und Ökotest. Hier erfährt der Nutzer nicht nur den Preis und bekommt ein paar umfassende Informationen, sondern kann mit anderen Modellen vergleichen, um sofort eine Alternative zur gewählten, womöglich schlechten, Matratze zu haben.

In der heutigen Zeit ist es praktisch, einen Fehler zu vermeiden, denn Menschen möchten vor einem teuren Kauf immer bestens informiert sein. Dies kann mit der Hilfe diverser Tests stark erleichtert werden. Anhand dieser lässt sich außerdem feststellen, welche Schwachstellen die Matratzen aufweisen. In einem solchen Fall muss man abwägen, ob es eher Schwachpunkte sind, mit denen man zurecht kommen kann, oder eher ein anderes Modell außer Kaltschaum wählt.

Wer sich ganz sicher sein möchte, welche Matratze er sich kaufen soll, der kann auch unterschiedliche Tests zur Rate ziehen. Danach lässt sich leicht ein umfassender Blick ins Internet werfen, wo es die Kaltschaummatratzen zu kaufen gibt. Ein Preisvergleich hilft hierbei ebenso weiter. Denn manche Internet-Shops bieten die jeweiligen Modelle zu unterschiedlichen Preisen an. Doch sofern man zuvor miteinander vergleicht, steht einem lohnenswerten Matratzenkauf nichts im Wege.

Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Gästematratze Test und Erfahrungen

Gästematratze Test und Erfahrungen

Inhaltsverzeichnis1 Gästematratzen und ihre Vor- und Nachteile2 Die bekannteste Variante ist die Klappmatratze2.1 Bestseller Klappmatratze …

3 Kommentare

  1. Mafimaniker

    Auch ich bin ein Fan von diesen Matratzen geworden. Sie passen sich wirklich mega gut dem Körper an, wobei ich lieber die mit den 5-Zonen bevorzuge. Das sollte man wirklich an den Schlafgewohnheiten festlegen. Vielleicht sie die Matratzen auch nicht gerade die Billigsten… aber ein Kauf lohnt sie einfach! Man kann so entspannt schlafen und wacht auch viel entspannter auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.