Startseite » Matratzen Online » Matratzen Direct auf dem Prüfstand

Matratzen Direct auf dem Prüfstand

Eine Art Discounter in Sachen Matratzen stellt die Handelskette Matratzen Direct dar. Die ursprüngliche Firmierung war MFO (Matratzen Factory Outlet). Mit 256 Filialen, die europaweit verteilt sind, ist das Unternehmen in allen Großstädten und vielen ländlichen Gegenden vertreten.

Meist sind die Shops in Gewerbegebieten oder größeren Einkaufszentren aufzufinden. Wer zu weit von einem Ladengeschäft entfernt ist oder sich die Matratzenschlepperei ersparen will, shoppt einfach im Online-Shop des Unternehmens. Nach eigenen Aussagen ist das Unternehmen bereits mehr als 85 Jahre in Sachen Schlafunterlagen aktiv.

Das Portfolio

Besucht man die Website, sieht man glückliche und ausgeschlafene Menschen. Das ist wunderbar, sofern das Angebot hält, was es verspricht. Im Angebot sind Matratzen, sortiert nach Härtegraden, Kernsystemen und Preisen, zu finden. Los geht’s bei günstigen 79 Euro.

Ohne Lattenrost keine Matratzen. Im Online-Shop findet man zwei Modelle, doch ist das Angebot in den Filialen wesentlich größer. Auch Topper sind online vorhanden – ganze drei Modelle. Daher kann in Sachen Lattenrost und Topper der Online-Shop getrost vernachlässigt werden. Aber auch das Matratzenangebot verspricht nicht viel mehr. Lediglich neun Modelle stehen zur Wahl.

Da sind die Shops der Handelskette schon interessanter. Hier findet der Kunde ein riesiges Sortiment an Matratzen, Toppern, Lattenrosten und Bettwaren vor, und zwar von allen namhaften Herstellern. Ob Federkern, Schaum- oder Latexmatratzen, das Angebot enthält alles, was der Markt so hergibt. Dauerrabatte locken daher die Kundschaft von nah und fern.

Kann man wirklich sparen?

Tatsache ist, dass man bei Matratzen Direct die passende Matratze in jeder möglichen Größe, Ausführung, Härte und von jedem nur denkbaren Hersteller findet. Die günstigen Preise und Rabatte basieren auf den hohen Abnahmemengen der Handelskette.

Zweite Wahl findet man nicht im Sortiment, es handelt sich stets um erstklassige Ware. Doch die riesige Auswahl erschwert dem Kunden die Entscheidung. Glücklicherweise sind alle Matratzenarten auch in verschiedenen Preiskategorien zu finden. Nicht immer ist die teuerste Matratze auch die geeignetste.

Wer bei Matratzen Direct wirklich sparen will, sollte genau wissen, was er braucht. Was nützen einem die höchsten Rabatte, wenn die ausgesuchte Matratze nicht davon betroffen ist. Denn eines sollte man nie tun: Eine Matratze auf Grundlage des niedrigen Preises kaufen. Da das Unternehmen eine Art Discounter im Schlafbereich ist, sollte man auch die gleichen Erwartungen haben, die ein Lebensmittel Discounter erfüllen soll.

Hier weiß man, was gerade im Angebot ist. Jeder Kunde ist sich bewusst, worauf er sich einlässt und bedient sich auch selbst. Das ist auch im Matratzen-Discounter so.

Ratgeber beim Matratzenkauf

Auf jeden Fall sollte zu Beginn der Matratzenplanung die Überlegung stehen, welche Schlafunterlage es werden soll. Anschließend folgt die Recherche im Internet, wo man die Unterschiede und Definitionen zu den verschiedenen Matratzentypen und Härtegraden finden kann. Was auch nicht vergessen werden sollte, ist die Beschaffenheit der alten Matratze.

War man zufrieden oder gab es Grund zur Klage? Das schafft Anhaltspunkte. So gerüstet, kann man auch bei Matratzen Direct fündig werden. Denn wer sich beispielsweise für eine Kaltschaummatratze entschieden hat, kann die Abteilung gezielt ansteuern und ausgiebig probeliegen.

Gerade dafür sollte ausreichend Zeit vorhanden sein, auch wenn andere Kunden nachdrängen. Wissen sollte man bei Matratzen Direct noch, dass der Kunde ein 20-Tage-Umtauschrecht ab einem Warenwert von 200 Euro hat. Das schafft etwas Entspannung beim Matratzenkauf.

Testergebnisse verschiedener Matratzen-Modelle

Badenia irisette – Lotus TFK

Optimale Stütze für den Körper bietet das Modell Lotus TFK von Badenia irisette. Dafür sorgt die Tonnentaschenfederkernmatratze mittels ihrer hochwertigen Federung und der guten Punktelastizität. Stiftung Warentest vergab im April 2013 die Note Gut (4,5 von 5 Sternen).

Filip Lenz Matratze

Gänzlich auf Härtegrade verzichtet die Filip Lenz Matratze. Das Konzept lautet „Eine Matratze für alle“. Die Testergebnisse sind vielversprechend und beeindruckend. Dafür erhielt das Multitalent auch 5 von 5 Sternen und damit die Note Sehr gut. Der maximale Liegekomfort verhilft tatsächlich Personen unterschiedlichen Alters, Gewichts und Statur zu gesundem Schlaf. Der Körper wird punktgenau optimal gestützt und die Wirbelsäule bildet stets eine gerade Linie. So sollte die Zukunft der Matratzenwelt aussehen.

Schlaraffia Bultex active care AC 400

Diese hochwertige Kaltschaummatratze wurde im Jahr 2010 von der Stiftung Warentest zum Testsieger ernannt. Sie garantiert dem Schläfer einen permanenten Hygieneschutz, die der Active-Care-Technologie zu verdanken ist. Für die Regulierung der Feuchtigkeit und für die Atmungsaktivität wurde auf optimale Weise gesorgt. Durch 7-Zonen-Aufbau ist die das Optimum an punktgenauer Körperunterstützung erreicht. Diese Matratze erreichte im Test 4,5 von 5 Sternen.

Fazit zum Einkauf bei Matratzen Direct

Unbenommen ist die Tatsache, dass das Angebot bei Matratzen Direct riesig ist und alle Matratzen die Qualität erster Güte haben. Die schlechte Beratungsqualität lässt sich kompensieren, indem man sich vorab im Internet schlau macht und das neu gewonnene Wissen im Shop ausgiebig testet. Das Unternehmen punktet aber mit seinem Konzept der großen Auswahl, der erstklassigen Ware und der günstigen Preise.

Am Umgang mit der Kundschaft kann jedoch noch gefeilt werden. Kunden und ihr Schlaf sind individuell und sollten als solche auch betrachtet werden, und nicht als Masse bzw. Geldbringer. Sie sollten sich jedoch nicht abschrecken lassen, denn ihre Schlafqualität liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Diese sollte man niemals in die Hände eines Verkäufers legen, auch in Fachgeschäften nicht.

Denn letztendlich sagt einem der eigene Körper, was er braucht. Man muss nur richtig hinhören und sich nicht von Angeboten, Rabatten, Preisen oder Verkäufern manipulieren lassen. Das macht übrigens einen guten Verkäufer aus: Er versucht nicht, den Kunden zu überreden, sondern hört in erster Linie zu und ist einfühlsam.

Letztendlich dient das auch den Geschäftszielen, denn ausgeschlafene Kunden sind gute Kunden, die gern wiederkommen, aber auch an Freunde und Bekannte Empfehlungen aussprechen. Vielleicht sollte man das der Geschäftsleitung klarmachen, die ganz klar noch an der Beratung feilen muss.

Lesen Sie auch:

Life Tracker für das Schlafzimmer - smart mattress

Spitzel-Matratze Smarttress überführt Fremdgeher

Was treibt der Ehepartner eigentlich, wenn ich nicht zu Hause bin? So mancher beschäftigt sich allzu oft mit dieser Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.