Startseite » Magazin » Tipps » US-Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern eine Schlafprämie pro ausgeschlafener Nacht
Prämie für mehr Schlaf?
Prämie für mehr Schlaf?

US-Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern eine Schlafprämie pro ausgeschlafener Nacht

Bekanntlich führt Schlafentzug zu Konzentrationsschwäche und ebenso negativ zeigt sich dies auch in der Leistungsfähigkeit. Vor allem im Berufsalltag zeigt sich dies natürlich hinderlich, so dass sich ein Arbeitgeber in den USA jetzt gedacht hat Prämien an seine ausgeschlafenen Mitarbeiter zu zahlen.

Bonus für mehr Schlaf in der Nacht

Mitarbeiter die in der Nacht länger als sieben Stunden schlafen, werden von der US-amerikanischen Krankenversicherung „Aetna“ dafür belohnt, dass sie gut ausgeschlafen ihren Job antreten. So erhalten die Angestellten hier einen Bonus, wenn sie des Nachts ausreichend ruhen.

Können die Mitarbeiter demnach beweisen, dass sie zwanzig Nächte in Folge mehr als sieben Stunden geschlafen haben, bekommen diese von ihrem Arbeitgeber 25 Dollar pro Nacht zusätzlich zu ihrem Lohn. Bis zu 500 Dollar Schlafprämie können die Arbeitnehmer dieses Unternehmens im Jahr so allein für eine verbesserte Schlafhygiene erhalten.

Die Schlafaktivitäten werden von Smartwatches überwacht

Die Arbeitnehmer dieses Unternehmens sollen daher Smartwatches tragen, um so die Schlafaktivitäten auch nachweisen zu können. Die digitalen Daten werden voll automatisch an ihren Arbeitgeber weitergeleitet, so dass dieser sehen kann, wer des Nachts ausreichend schläft. Wobei das Tragen dieser Smartwatches aber kein Muss ist.

Wer dieser Technik nicht traut, kann ebenso seine genauen Schlafzeiten manuell in eine extra eingerichtete Wellnessplattform der Firma eintragen. In diesem Fall setzt das Unternehmen natürlich auf die Aufrichtigkeit seiner Angestellten. So hofft dieses US-Unternehmen auf die positiven Absichten seiner Mitarbeiter, denn dieses Programm betrifft schließlich ihr eigenes Wohl.

Pro Monat 69 Minuten mehr Produktivität

Das Unternehmen aus den Vereinigten Staaten ist felsenfest davon überzeugt, dass zwischen dem Schlafverhalten und der Produktivität seiner Angestellten eine Verbindung besteht. Demnach wirkt sich die verbesserte Schlafhygiene auch automatisch positiv auf den Firmenprofit aus.

Als Beweis für diese Aussage zitiert dieses US-amerikanische Unternehmen aus einer Studie der Duke Universität. Dort fand man nach der Auswertung der Untersuchung heraus, dass Mitarbeiter eines Unternehmens monatlich 69 Minuten mehr Produktivität aufwiesen, wenn eine Firma in Achtsamkeits-, wie Wellnessprogramme investiert.

Lesen Sie auch: Casper Matratze , das US Startup

Ausreichend Schlaf ist gesund, keine Frage

Keine Frage, wer ausreichend schläft, liegt klar im Vorteil. Eine gute Schlafhygiene, sowie eine angemessene Stundenanzahl an Schlaf kommt natürlich der Gesundheit des Menschen zu Gute und steigert seine Leistungs-, sowie Konzentrationsfähigkeit am Tage. Wobei aber ein jeder Mensch ein anderes Schlafbedürfnis besitzt.

Während einige erst nach über sieben Stunden top fit sind, brauchen andere lediglich nur fünf Stunden Schlaf und sind dennoch auf der Höhe ihrer geistigen Fähigkeiten. Die zuletzt genannte Gruppe wird somit wohl kaum in den Genuss einer solchen Schlafprämie kommen, aber dennoch die geforderte Leistung erbringen.

Durchaus ist es lobenswert, dass die oben genannte Firma in den USA einen solchen Bonus an seine Mitarbeiter zahlt. Dies mag auch den Profit des Unternehmens steigern, allerdings wäre diese Prämienzahlung in deutschen Firmen häufig kaum möglich, denn wer im Schichtdienst arbeitet, kann  diese angegebenen Stunden an Schlaf kaum umsetzen. Gerade im Dreischichtsystem oder gar in der Konti-Schicht ist es den Mitarbeitern kaum möglich zu jeder Tages-, wie Nachtzeit volle sieben Stunden durchzuschlafen.

Ohnehin fällt es diesen Arbeitnehmern besonders schwer überhaupt einen geregelten Schlafrhythmus in die Tat umzusetzen. Dennoch ist es natürlich eine feine Sache, dass es solche Unternehmen, wie die US-amerikanische Krankenversicherung „Aetna“ gibt, die Ihre Mitarbeiter sogar fürs Schlafen bezahlt.

US-Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern eine Schlafprämie pro ausgeschlafener Nacht
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Pupsen im Schlaf vermeiden

Inhaltsverzeichnis1 Was sind Blähungen? 2 Warum kommt es im Schlaf zu Blähungen? 3 Übermäßige Blähungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.