Startseite » Magazin » Tipps » Das Schlafzimmer in einen Rückzugsort der Ruhe verwandeln

Das Schlafzimmer in einen Rückzugsort der Ruhe verwandeln

Eine gesunde Schlafhygiene ist wichtig, wenn es um die Leistungsfähigkeit des Menschen geht. Zudem sorgt guter Schlaf ebenfalls für eine positive Grundstimmung, sowie für ein körperliches Wohlbefinden.

Aus diesem Grund, sollte das eigene Schlafzimmer immer ein Rückzugsort der Ruhe und Entspannung darstellen. Mit einem bequemen Bett allein ist es da nicht getan, denn ebenso wichtig ist hier eine gemütliche Atmosphäre.

Richten Sie Ihr Schlafzimmer harmonisch ein

Im Schnitt verbringt ein jeder Mensch ein Drittel seiner Lebenszeit schlafend. Einrichtungsgegenstände im Schlafzimmer, aber ebenso die Gestaltung sollte daher wohl überlegt und sorgfältig gewählt sein. So ist es nicht nur ratsam ein bequemes Bett in sein Schlafgemach zu stellen, denn ein jeder sollte sich in diesem Raum behaglich, wie geborgen fühlen, um am Abend entspannt einschlafen zu können.

Eine harmonische Gestaltung der Schlafräume sollte demnach genauso wichtig sein, wie ein bequemes Bett samt guter Matratze. Bilder, aber auch die Wandfarbe gilt es außerdem so zu wählen, dass diese eine beruhigende Wirkung besitzen. Gleiches gilt für die Bettwäsche, denn in einem schönen Design schläft es sich einfach besser. Wobei auch das Material Einfluss auf die Schlafhygiene nimmt.

Des Weiteren spielt auch die richtige Beleuchtung eine bedeutende Rolle, denn diese kann dafür sorgen, dass der menschliche Körper sich auf den kommenden Schlaf einstellen kann. Helles, grelles Licht ist daher nicht empfehlenswert. Besser ist es auf eine Stehlampe zurück zugreifen, die ein warmes Licht verbreitet und zudem so eingestellt werden kann, dass lediglich ein Lichtkegel, zum Beispiel, nur auf das Lieblingsbuch fällt, um vor dem Schlafengehen noch ein bisschen zu lesen.

Dem Körper fällt es so leichter sich auf den kommenden Schlafmodus einzustellen. Lichtempfindliche Menschen tun zudem gut daran, ihre Fenster mit Verdunklungsvorhängen auszustatten, denn gerade in den schönsten Monaten des Jahres sorgen diese dann dennoch für einen langen Schlaf. Zumal ein schöner Vorhang ebenfalls gleich eine gemütliche Atmosphäre mitbringt.

Schließen Sie die Außenwelt aus Ihrem Schlafzimmer aus

Solange sich der Mensch auch im Bett noch mit den Problemen dieser Welt herumschlägt oder seine beruflichen, wie privaten Probleme in Gedanken versucht zu lösen, fällt das Einschlafen extrem schwer. Aus diesem Grund ist es ratsam sich weder vor dem Schlafengehen, noch direkt nach dem Aufstehen mit den unschönen Dingen des Lebens zu beschäftigen. Alles was auch nur im Entferntesten an Arbeit erinnert, gilt es daher besser aus dem Schlafzimmer zu verbannen.

Auch das Smartphone oder gar das Festnetz Telefon hat in diesem Raum zudem nichts verloren, denn irgendwann benötigt mal einer jeder Mensch eine Auszeit von der üblichen beständigen Erreichbarkeit. Je nach Schlaftyp benötigt ein Mensch zwischen sechs und neun Stunden Schlaf, um den nächsten Tag wieder voller Power meistern zu können.  Zumal auch Notebook, Tablet und Co besser in einem anderen Zimmer aufbewahrt werden sollten, denn Elektrosmog kann bekanntlich ebenso den Schlaf stören.

Ordnung ist das halbe Leben, auch im Schlafzimmer

Herumliegende Kleidungsstücke, alte Zeitschriften und andere Gegenstände, die für Unordnung sorgen, sollten ebenfalls aus dem Schlafgemach verbannt werden. Es schläft sich einfach weitaus besser, wenn im Schlafzimmer kein Chaos herrscht. So kann es hilfreich sein, den Kleiderschrank regelmäßig auszumisten und alte Kleidungsstücke zu entsorgen, so dass hier wieder Platz für genügend Ordnung ist. Je ordentlicher das Schlafgemach ist, desto besser lässt es sich hier nächtigen, denn gerade dieser Raum sollte stets für absolute Entspannung und Ruhe stehen.

Ein gutes Raumklima fördert die Nachtruhe immer

Um gut schlafen zu können, benötigt ein jeder Mensch die passende Raumtemperatur, sowie eine gute Luft. Liegt die Zimmertemperatur im Schlafzimmer zwischen 16 und 18 Grad Celsius ist dies die optimale Gradzahl für einen gesunden Schlaf. Ist es draußen zu kalt, um mit offenem Fenster zu schlafen, ist es ratsam den Raum vor dem Zubettgehen etwa 15 Minuten gut durchzulüften.

Mit Hilfe einer passenden Bettdecke schläft es sich dann dennoch hervorragend. Zudem können auch ruhig ein paar Pflanzen die Fensterbank im Schlafzimmer zieren, denn Kakteen und andere ähnliche Gewächse benötigen nur wenig Pflege, sorgen aber für ein besseres Raumklima. Vor allem Aloe Vera sollte eigentlich jeder hier für die Gestaltung dieses Raums nutzen, denn diese Pflanze wandelt Kohlenmonoxid in Sauerstoff um und verbessert so das Klima beim Schlafen.

Das Schlafzimmer in einen Rückzugsort der Ruhe verwandeln
3 (60%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Pupsen im Schlaf vermeiden

Inhaltsverzeichnis1 Was sind Blähungen? 2 Warum kommt es im Schlaf zu Blähungen? 3 Übermäßige Blähungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.