Startseite » Betten » Wasserbetten » Wasserbetten Beruhigung

Wasserbetten Beruhigung

Wasserbetten Beruhigung Schlafen wie auf Wolke Sieben?
Wasserbetten Beruhigung
Schlafen wie auf Wolke Sieben?

Schlafen wie auf Wolke Sieben? Mit einem Wasserbett geht das völlig unkompliziert. Besonders wenn das Wasserbett ein „beruhigtes“ Wasserbett ist. Die Beruhigung eines Wasserbetts geschieht mit Vliesen. Beruhigung und Vliese bei Wassermatratzen stabilisieren das Wasserbett und erzeugen diesen einmaligen Schwebeschlaf, der Wasserbetten zum absoluten Vergnügen machen. Wasserbetten können mehr oder weniger beruhigt sein. Jeder Schläfer liebt das Schweben anders und entsprechend sind unterschiedlich beruhigte Wasserbetten auf dem Markt.

Beruhigung durch Mehrkammersysteme

Beruhigung und Vliese bei Wassermatratzen haben das Kammersystem, das früher häufig bei Wasserbetten zum Einsatz, abgelöst. Die Qualität der Beruhigung und Vliese bei Wassermatratzen ist unterschiedlich und bestimmt sich durch ihre Verarbeitung. Das Gefühl auf einem Wasserbett bestimmt sich auch durch die Art der Vliese. Schwebende Vliese und Senk-Vliese sind die üblichen Varianten.

Wenn das Wasserbett mit Wasser befüllt wird, so beginnen die schwebenden Vliese zu schweben. Das geschieht unterhalb der Matratzenoberfläche. Schwebekörper werden in das Wasserbett eingebaut, um das Schweben zu fördern. Im Gegensatz dazu sinken die Senk-Vliese beim Befüllen nach unten. Davon müssen mehrere Schichten übereinander gelagert sein, um das Schwebegefühl zu herzustellen.

Verwendete Vliese bei den verschiedenen Wasserbetten unterscheiden sich in ihrer Materialbeschaffenheit ebenso wie in ihrem Gewicht, ihrem Härtegrad und der gesamten Verarbeitung. Die Beruhigung eines Wasserbetts wird von diesen Qualitäten bestimmt.

Lebensdauer der Vliese & Kammern

Bei längerer Lebensdauer können sich die Vliese in der Wassermatratze voneinander lösen und das Liegegefühl beeinträchtigen. Sie werden miteinander vernäht oder mit Schlaufen verbunden oder per Thermobondierung als Verschweißung zusammengehalten oder auch einfach verklebt. Billige Verklebungen lösen sich schnell. Verschweißte Vliese halten am längsten.

Manche Hersteller von Wasserbetten nutzen die Verankerung der Vliese als beruhigende Elemente. Solche Herstellungsformen sind keine besonders hochwertigen Verarbeitungen und werden in Zusammenhang mit kurzen Kordeln benannt. Darauf sollte beim Kauf geachtet werden.

Wenn Hersteller lange Kordeln anbieten, wenn das Fließ doch einmal verrutschen sollte, so ist dies ein Zeichen für gute Qualität. Beruhigung und Vliese sind bei Marken Wasserbetten in der Regel besser verarbeitet als bei unbekannten Firmen. Bei diesen sollte beim Kauf neben dem beliebten Probeliegen unbedingt nach den Einzelheiten bei den Vliesen gefragt werden.

Wasserbetten Beruhigung
3 (60%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Wasserbetten Reiniger

Wasserbetten Reinigung

Um besten Schlafkomfort genießen zu können, sollte das Wasserbett regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Daneben …

2 Kommentare

  1. Schlafmännchen1

    Für mich hat sich der Kauf von einem Wasserbett total gelohnt. Seit ich nachts durchs Wasser schwanke kann ich so gut schlafen wie noch nie zuvor! Es ist immer noch so ein entspannendes Schlafen, auch nach einigen Monaten/Jahren. Ich möchte nicht mehr auf einer normalen Matratze schlafen die nach 5 Jahren den Geist aufgibt und man eine Schlafmulde und alles so was dabei hat… Es ist zwar gesamt etwas teurer aber es lohnt sich. Bei einem sehr gut verarbeitetem Vlies kann man sogar noch mehr aus einer Matratze rausholen.

  2. norman7

    Kauft man sich ein Wasserbett oder beschäftigt sich zumindest mit dessen Anschaffung, treten viele Fragen auf. So auch die Frage nach den Geräuschen, die ein Wasserbett von sich gibt. Doch hier kann man unbesorgt sein, in der Regel wird man von einem Wasserbett keinerlei Geräusche hören. Direkt nach dem Aufbau werden die Wasserbetten mit Wasser gefüllt, wobei mitunter noch ein leichtes Gluckern auftreten kann. Doch beim Aufbau erfolgt auch die Entlüftung der Wasserbetten mit Hilfe einer speziellen Pumpe. Diese sorgt dafür, dass auch das Gluckern der Wasserbetten verschwindet. Mitunter kann sich ein paar Tage später erneut Luft in den Wasserkernen sammeln. Dann sollte man das Ganze nochmals entlüften, um das Gluckern wieder abzustellen. Die entsprechende Pumpe ist dabei in der Regel im Lieferumfang des Wasserbettes mit enthalten, sodass auch hier keine Probleme auftreten sollten. Der jeweilige Monteur wird dem Kunden ohnehin genau zeigen, wie man das Wasserbett richtig entlüftet. Hört man hingegen ein Quietsch Geräusch, so kann es sein, dass das Vinyl des Wasserkerns am Vinyl des Wannenbezuges reibt. In diesen Fällen hilft oft der Einsatz einer so genannten Antiquietsch Matte oder eines Antiquietsch Bezuges. Diese Bezüge sind speziell für Wasserbetten ausgelegt, sodass sie jegliche Geräusche auch verschwinden lassen. Sollte es auch später noch zu gluckernden Geräuschen kommen, kann man die Wasserbetten immer wieder entlüften, da dies ohnehin von Zeit zu Zeit anzuraten ist. Durch das Einfüllen des Konditionierers, der einmal jährlich in die Wasserkerne gegeben werden muss, kann immer wieder etwas Luft in diese geraten, die das typische Gluckern verursacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.