Startseite » Magazin » Tipps » Wasserbetten gegen Rückenschmerzen

Wasserbetten gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen zählen schon lange zur Volkskrankheit Nummer Eins. Laut Experten des Robert-Koch-Instituts kämpfen rund 61,8% der Deutschen in einem Zeitraum von einem Jahr mit Schmerzen im Kreuz.

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind sehr vielfältig und können demnach auch nicht immer zu 100% geklärt werden. Häufig ist es Bewegungsmangel, aber ebenso Fehl-, wie Überbelastung, die schuld an den Schmerzen im Kreuz sind. In diesen Fällen können Physiotherapie, Massagen, sowie Ausgleichssport oftmals Linderung verschaffen.

Falsche Matratze kann schuld an schmerzhaften Verspannungen sein

Zahlreiche Menschen wachen aber ebenso jeden Morgen eher verspannt, als entspannt auf und häufig schmerzt der Rücken dann so stark, dass an ein Weiterschlafen kaum mehr zu denken ist. Nach Angaben von Schlafforschern kann hier die falsche Matratze schuld an den Qualen sein, denn nicht der Härtegrad ist es hier der beim Kauf einer solchen Unterlage genau unter die Lupe genommen werden sollte.

Viel wichtiger ist es eine Matratze zu wählen, die sich dem Körper des Schlafenden genau anpasst und somit ein ergonomisch richtiges Liegen möglich macht. Matratzen, der Marke Badenia, Eve, Ravensberger oder auch Tempur bieten solche qualitativen hochwertigen Unterlagen an. Wobei ebenfalls das Wasserbett von Akva diese Eigenschaften mitbringt.

Durch die Menge an Wasser lässt sich hier das Bett bestmöglich an den menschlichen Körper anpassen. Die dadurch entstandene Druckentlastung fördert dann den rückengesunden, wie entspannten Schlaf. Zudem bleibt die Wirbelsäule immer gerade, aufgrund der Verdrängung des enthaltenden Wassers. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Nutzerhier gerne auf dem Rücken, Bauch oder auf der Seite schläft, denn dieses Bett passt sich den Körperformen immer automatisch an, so dass die Bandscheiben stets Entspannung finden.

Diese positiven Eigenschaften wurden zudem in einer dänischen Studie belegt. Demnach kann das Nächtigen in einem Wasserbett das Schmerzempfinden in subjektiver Hinsicht bei Rückenproblemen gesenkt werden. Wer an einem solchen Bett interessiert, sollte sich aber stets vor dem Kauf fachmännisch beraten lassen, denn auch hier gibt es Unterschiede.

Lesen Sie auch: Wasserbetten Conditioner Zusatz

Rückenschmerzen im Wasserbett durch Wärme lindern

Ein weiterer überaus positiver Aspekt ist beim Wasserbett, die zudem gelieferte Wärme. Schmerzhafte Muskelverspannungen können bekanntlich mit Hilfe eines heißen Bades oder auch mit einem Saunabesuch auf natürliche Weise bekämpft werden. Noch wohltuender ist diese Wirkungskraft dann natürlich, wenn man diese über Stunden im bequemen Bett genießen kann.

So kann das Wasserbett mit wenigen Handgriffen schnell auf circa 27 Grad Celsius oder auch ein wenig höher aufgeheizt werden, so dass eine Temperatur erreicht wird, die im Schnitt der Hauttemperatur des Menschen gleichkommt.

Auch bei Rückenschmerzen muss es aber nicht zwingend ein Wasserbett sein

Gerade Wasserbetten sind aber nicht ganz preiswert, wenn es um die Anschaffung geht. Zumal diese speziellen Betten ebenfalls laufende Kosten mitbringen. Wem der Preis, trotz quälender Rückenleiden, zu hoch erscheint, kann aber ebenso auf „normale“ Matratzen setzen.

Eine passende Matratze kann sich ebenfalls optimal den Körperformen des Schläfers anpassen und bringen gleichfalls ergonomische Eigenschaften mit. Wer seinen Rücken zudem in der Nacht mit wohltuender Wärme versorgen will, kann in diesem Fall auf die klassische Wärmeflasche oder auch auf ein angewärmtes Körnerkissen setzen.

Wasserbetten gegen Rückenschmerzen
3.3 (66.67%) 3 votes

Lesen Sie auch:

Pupsen im Schlaf vermeiden

Inhaltsverzeichnis1 Was sind Blähungen? 2 Warum kommt es im Schlaf zu Blähungen? 3 Übermäßige Blähungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.